Unser Konzept

In den letzten Jahren haben sich an GTS in Rheinland-Pfalz zwei Konzepte durchgesetzt:

  • Rhythmisiert (GTS-Klassen)
  • Additiv (Vormittagsunterricht mit zusätzlichem Angebot am Nachmittag)

Wir haben uns in Betzdorf für das additive Modell entschieden, da es mit der Struktur unserer kooperativen RSplus besser vereinbar ist.
Eine Ausnahme bildet hier die Praxisklasse.

 

Struktur der Ganztagsschule

Nach dem Fachunterricht am Vormittag findet zuerst eine Mittagspause (55 Min.) statt. Diese dient nicht nur zur Nahrungsaufnahme, sondern bietet auch ein Gemeinschaftserlebnis und genügend Freizeitangebote. Zudem können die Schülerinnen und Schüler in Rückzugsräumen ihre Ruhe genießen und etwas vom Schulleben abschalten.
Im weiteren Verlauf folgt die Erholungsphase (60 Min.), in der die Kinder zahlreiche AG- und Freizeitangebote nutzen können.


Beispiele für Förderangebote im AG Bereich sind:

  • Foto-AG
  • Mofa-AG
  • Schach-AG
  • Schulband
  • Step-Aerobic für Mädchen etc.

Anschließend findet die Lern- und Förderzeit (60 Min.) statt, in der die Schülerinnen und Schüler individuelle Hilfestellungen und Unterstützungen in Fächern und Hausaufgaben erhalten.


Wo fördert die GTS?

  • Fördern in den klassischen Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch
  • Stärkung der Sozialkompetenzen
  • Angebote im handwerklichen Bereich zur beruflichen Orientierung
  • Musische Förderung
  • Motorische Förderung
  • Organisation der Lernzeit
  • Pädagogische Lehrkräfte und Fachkräfte führen die Lernzeit
  • Durch innere Differenzierung und selbstorganisiertes Lernen werden Aufgaben bewältigt
  • Vereinbarung von festen Regeln

Förderung am Dienstag

Klassenstufe 5 : Fördern Deutsch mit Schwerpunkt Lesekompetenz (2 Std.)
Klassenstufe 6-10: Fördern Englisch und Mathematik (jeweils 1 Std.)

Wichtig:
Alle Schüler können 2x im Jahr zwischen den Angeboten frei wählen und erhalten einen individuellen Stundenplan für den Nachmittag.