Tolle Leistungen aus früheren Jahren

Bertha-Mädels: Turniersieger-Besieger

Bei dem Fritz-Walter-Cup in Hamm konnten unsere Mannschaft in der Gruppenphase überzeugen. Im ersten Spiel besiegte unser Team die Mannschaft der Realschule plus aus Wissen klar mit 4:0. Isabella Krah und Malin Schlosser waren jeweils 2x erfolgreich. Toll spielten die Mädels gegen die favorisierten Schülerinnen des Gymnasiums aus Betzdorf. Ein platzierter Abwurf der Torfrau Sina König nahm Isabella auf und krönte ihre gute Leistung mit dem Siegtor.
Im Halbfinale machten unsere Mädels gegen die Mannschaft vom Gymnasium Wissen das Spiel, konnten aber den Ball nicht ins Tor versenken. Kurz vor Ende der Begegnung erzielten die Wissenerinnen mit ihrer einzigen Chance den Siegtreffer. Schade – Endspiel ade!
Für dieses Endspiel qualifizierten sich die Mädels vom Betzdorfer Gym. durch einen Sieg über die Realschule Altenkirchen.
Im Spiel um Platz 3 gegen das Team aus Altenkirchen waren unsere Mädels hochmotiviert. Jedoch fiel schon in der ersten Minute das entscheidende Tor für die Altenkirchenrinnen – es war ein Eigentor!
In einem offenen geführten Spiel gelang unseren Damen kein Treffer mehr, Altenkirchen erzielte kurz vor Schluss den 2:0. Aus war der Traum!
Immerhin haben unsere Mädels gegen den späteren Turniersieger vom Betzdorfer Gymnasium in der Gruppenphase gewonnen!
Es spielten: Isabella Krah, Alina Händel, Sina König, Malin Schlosser, Aleyna Bayram,Zehra Yildiz, Alina händel, Rika Fischbach, Viktoria Husser


Bericht der Jungen


Das Team der Jungen war beim Turnier in Betzdorf nur bedingt erfolgreich. Im Auftaktspiel gegen die favorisierte Mannschaft vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf konnte unsere Mannschaft 5 Minuten spielerisch überzeugen , aber mit dem ersten Schuss  auf unser Tor begann der Torsegen für die Gymnasiasten, die nach dem 1.0 durch einen Weitschuss unsere Mannschaft anschließend klassisch auskonterte und 4:0 gewann. Da nur der erste der Vierergruppe zu nächsten Runde fahren darf, war im Grunde nach dem ersten Spiel das Turnier gelaufen.
Im zweiten Spiel siegte unser Team gegen das Gymnasium Marienberg 4:1.
Abschließend kam es zur Begegnung gegen die Realschule plus wissen. Diese konnte sich in einem guten Spiel 2:1 gegen unsere Mannschaft durchsetzen. Den Toren vorausgegangen war jeweils ein grober individueller Fehler von unserer Mannschaft. Schade – auch die Jungs ereilte ein frühes AUS!
Es spielten: Philipp Weber, Til Wölfer, Emran Öcal, Dario Andresani, Niklas Hombach, Marius Reifenrath, Raphael Jendroska, Joey Weinbrenner 

Peter Meinung, der beide Mannschaften betreut hat, weist deutlich daraufhin, dass die Schule regelmäßig stattfindende AG für Jungs und Mädels anbieten muss, um das Niveau zu verbessern, damit die Teams der „Bertha“ wieder an alte Erfolge anknüpfen können!