Zweite Fremdsprache: Französisch

Das Fach Französisch ist im Wahlpflichtbereich in seinen Kompetenzen weit gefächert. Nicht nur methodische und sprachliche Kompetenzen werden gefordert, sondern auch die interkulturelle Kompetenz ist bedeutsam. 

Das Erlernen der Sprache ist in vier Teilkompetenzen unterteilt, mit denen die Kinder in Französisch konfrontiert werden:
- Hör- und Sehverständnis
- Leseverständnis
- Sprechen
- Schreiben
Das Kennenlernen verschiedener Kulturen, Sitten und Bräuche wird im Französischunterricht sehr geschätzt, weshalb die Schülerinnen und Schüler eine Studienfahrt nach Metz erleben. Dort können sie nicht nur die bereits gelernten Kenntnisse und Fähigkeiten anwenden, indem sie das Sprechen, Lesen und Schreiben ausprobieren, sondern auch den Franzosen bei alltäglichen Unterhaltungen selbst zuhören. Erfahrungsgemäß ist dieses praxisnahe Lernen bei den Schülerinnen und Schülern eine besondere, anerkannte und beliebte Erfahrung. Denn das Zusammentreffen unterschiedlicher Nationalitäten ist für die Jugendlichen eine spannende Abwechslung zum normalen Schulalltag.