“Musik ist die gemeinsame Sprache aller Nationen dieser Erde”. 

Dieses Zitat von “Khalil Gibran” (libanesisch-amerikanischer Philosoph und Dichter) beschreibt die Bedeutung des schulischen Musikunterrichts auch in heutiger Zeit vortrefflich.

Der schulische Musikunterricht bietet alle Schülerinnen und Schülern die Chance, die Vielfalt der Musik näher kennenzulernen. In unserem Alltag ist Musik allgegenwärtig.

In einem handlungsbezogenen Musikunterricht können die Kinder und Jugendlichen lernen, mit Musik umzugehen. Dazu gehört Gesang, Tanz und Bewegung, Musizieren, sowie das Hören, Erfassen und Reflektieren von Musik. Die dazu notwendigen Kompetenzen werden gemeinsam erarbeitet, die Musiktheorie wird mit aktivem Musizieren verknüpft.

Die Bertha-von-Suttner-Realschule plus bietet ihren Schülerinnen und Schülern gute Voraussetzungen für einen handlungsbezogenen Musikunterricht. Das Fundament für diesen Musikunterricht besteht aus kleine Klassengrößen, einer hervorragenden Ausstattung an Instrumenten (Keyboards, Gitarren, Orff-Instrumenten, Schlaginstrumenten, Boomwhackern etc.) in zwei Fachräumen und ausgebildeten Fachlehrern.

Gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern nutzt die Bertha-von-Suttner-Realschule plus in Betzdorf immer wieder die Gelegenheit auch außerschulische Musikangebote wahrzunehmen. Ein fester Bestandteil dieser Aktivitäten ist der Besuch des Beethovenhauses in Bonn, der Besuch einer Sinfonieorchesterprobe und einer Oper.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen